Ein Gutachten soll erstellt werden

Die Arbeiten gehen langsam voran. Nachdem jetzt feststand, dass der Putz nur Spuren von Permethrin enthalten hat, haben wir jetzt mit tapezieren begonnen. Von den Treppen im Hausflur haben wir den Teppich abgerissen und angefangen mit dem Heißluftfön den noch drauf klebenden Gummi, sowie den Lack abzulösen. Wichtig für uns, dass alles an Teppich recht schnell rauskommt.
Doch leider kommen wir momentan nicht damit weiter alles rauszureißen. Bei uns oben in der Wohnung soll jetzt erst ein Gutachten vom TÜV Rheinland gemacht werden. Auf Anordnug der Versicherung meiner Tante. Sie sind noch am Prüfen, ob hier wirklich ein Haftschaden vorliegt. Wobei jeder dem wir das erzählen der Meinung ist, dass uns unsere Tante unbeabsichtigt einen Schaden zugefügt hat und man dafür ja eine Hapftpflichtversicherung hat. Meiner Meinung nach prüfen die jetzt nur intensiv, aus was für Gründen sie nicht haften müssen. Mir wurde auch mitgeteilt, dass selbst wenn das Gutachten die Giftstoffe bei uns findet, es noch keine Kostenzusage gibt. Es ist echt traurig!!! Doch was wir jetzt nicht machen werden, ist selber noch mal Proben von unseren Tapeten einzuschicken. Soll der TÜV ruhig alles noch mal testen. Ist uns ja recht, wenn wir so einen noch genaueren Sachverhalt über unsere Wohnung erhalten. Hoffentlich kommt der Gutachter nur schnell, denn wir müssen weiter kommen. Doch ohne vorheriger Besichtigung können wir nicht alles was noch so ausgiftet rausschmeißen.

Wir haben vorhin im Kölner Stadtanzeiger online schon den Artikel über uns gelesen. Er wird wohl morgen in der gedruckten Ausgabe zu lesen sein. Ich muss sagen, dass mir der Artikel sehr gut gefallen hat. Es wurden sehr viele Zitate von uns gedruckt. Auch so wurde unsere Situation sehr gut beschrieben.
http://www.rhein-erft-online.ksta.de/html/artikel/1314393933375.shtml
Gut auch, dass nochmal beschrieben wurde, dass Permetrin (sprich auch andere Pyrethroide) nicht immer einfach so nach kurzer Zeit verschwinden, wie viele glauben!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.